Bulgurrezept: Vegetarisch, einfach und frisch mit 6 Gemüsen und Kräutern

Bulgur mit Petersilie, hellblaues Retroschälchen, Chili, gründe Oliven, getrockente Tomaten, goldener Löffel mit Muster, orientalisches Set. © Copyright Bettina Katscher 2020

© Copyright Bettina Katscher 2018

Schau auch mal hier:

https://www.silver-caramel.de/spinat-tarte-unkompliziert-und-ultra-lecker-fur-die-sommertafel-2021/

https://www.essen-und-trinken.de/rezepte/48259-rzpt-tomaten-bulgur

Vegetarisches Partyessen: Lecker und praktisch

Bulgur ist ein Allroundtalent: Es schmeckt das ganze Jahr über, ist prima für Einladungen und immer gerne als Mitbringsel gesehen. Und mit den vielen frischen Zutaten kann es viele Vitamine enthalten.

Das bekannte Partyfood besteht hauptsächlich aus vorgekochtem Hartweizen, dem Bulgur, den man in unterschiedlicher Körnung kaufen kann. Bevor wir den Hartweizen kaufen, wird er nach dem Kochen wieder getrocknet und die Kleie entfernt.

Auch kann das Gericht mit Fleisch gekocht werden. Hier haben wir uns für eine vegetarische Variante entschieden.

Für 4 Personen:

200 g feines Bulgur oder Couscous

2-3 Bund Petersilie (glatte)

½ Bund Minze

4 Frühlingszwiebeln

3 Tomaten

1 Chilischote

Mind. 5 EL Zitronensaft

Schafskäse

5 EL Olivenöl

Salz und Pfeffer

Knoblauch

Und so geht`s:

1. Bulgur bzw. Couscous in einer Schüssel mit lauwarmem Wasser quellen lassen. Dazu muss alles mit Wasser bedeckt sein. Je nach Bulgursorte kann das ein paar Stunden dauern. In den meisten Büchern steht ca. 20 Min. Es ist ratsam, vorsichtshalber lieber mehr Zeit einzuplanen. Oder das Bulgur über Nacht am Vortag einweichen lassen.
2. Alle Kräuter und Gemüse waschen und kleinschneiden. Zuvor die Stielansätze von den Tomaten sowie die Wurzelbüschel der Frühlingszwiebeln entfernen. Von den Chilies die Kerne und den Stiel entfernen.
3. Am besten die Tomaten häuten: Tomaten in eine Schüssel legen und mit kochendem Wasser begießen, die Haut mit einem Messer anritzen. Dann kalt abschrecken und häuten, sie dann noch in Stücke schneiden.
4. Das Bulgur in einem Sieb abtropfen lassen.
5. Zitronensaft und Öl mischen und sehr gut verrühren. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.
6. Das Gemüse untermischen, dann die Zitronensaft-Öl-Mischung ebenfalls vermengen.
7. Schafskäse zerkleinern und unter das Bulgur heben.
8. Den Salat probieren und nach Geschmack nachwürzen. Dann sofort servieren.

Tipp:

Man kann auch Salatgurken unter den Bulgur-Salat mischen, was einfach sehr lecker und erfrischend schmeckt.

Wichtig finde ich darauf zu achten, dass das Party-Gericht nicht zu viel Flüssigkeit enthält. Allerdings bekommt es durch die Mischung aus Olivenöl und Zitronensaft einen guten Geschmack. Das muss man ausprobieren, lieber die Flüssigkeit nach und nach dazu geben und dazwischen immer ein bisschen warten, wieviel das Bulgur aufsaugt.

Chilis vorher vorsichtig probieren und beim Schneiden Küchenhandschuhe tragen.

Sollte der Bulgur-Salat nicht weich werden (das ist mir tatsächlich schon mal passiert), dann kann man es auch in einem Topf köcheln lassen.

Schreibe einen Kommentar