Spaghetti alla puttanesca

Spaghetti-Gericht mit Tomaten, Sardellen, Oliven und Kapern, mit weißem alten Teller, Silberbesteck, Parmesan und Retroserviette. © Copyright Bettina Katscher 2020

© Copyright Bettina Katscher 2020

Schau auch mal hier:
https://www.silver-caramel.de/trueffelnudeln-in-kroatien/

 

Für 4:

500 g Spaghetti

Ca. 8 in Öl eingelegte Sardellenfilets

2 Knoblauchzehen

1 frische rote Chili (Peperoncino)

4 EL Olivenöl (das beste, wenn`s geht)

Salz & Pfeffer (aus der Mühle)

1 Dose Tomaten (aus Nachhaltigkeitsgründen kaufe ich jetzt immer die im Glas)

100 ml guter Rotwein (auch hier den besten, den du hast)

3 EL schwarze Oliven (ohne Stein, es gehen aber auch die grünen)

3 EL Kapern (können auch die gesalzenen sein, dann aber aufpassen mit Extra-Salz)

 

Und so geht`s:

1. Die Sardellen aus dem Glas nehmen und gut abtropfen lassen. Dann fein hacken. Knoblauch schälen und ebenfalls fein hacken.
2. Chili waschen, fein schneiden, Stielansatz abschneiden. Wer lieber schärfer isst, kann die Kerne drin lassen, ansonsten müssen sie entfernt werden (am besten Handschuhe benutzen).
3. Jetzt schon mal in einem großen Topf ca. 3 L Wasser zum Kochen bringen und mit 1 EL Salz aufkochen. Die Nudeln darin al dente kochen.
4. Währenddessen die Sauce zubereiten: Das Öl in einem Topf erwärmen und die Sardellen, Knoblauch und Chili darin andünsten. Dann die Tomaten hinzugeben, evtl. etwas kleinschneiden sowie den Wein dazuschütten. Die Sauce mind. 10 Min. köcheln lassen.
5. Kapern abtropfen lassen bzw. wenn sie in Salz eingelegt sind, das Salz abschütteln (oder abwaschen). Die Oliven in Streifen schneiden (wer welche mit Stein benutzt, sollte vorher die Steine entfernen). Beides nun unter die Sauce mischen. Abschmecken und u.U. noch mit Salz & Pfeffer abschmecken.
6. Die fertigen Nudeln im Sieb abschütten, abtropfen lassen und unter die Sauce mischen.

 

Tipp:

Super schmeckt dazu frischen Brot, ein sehr guter Rotwein und wer sich die Kalorienbombe geben will: Natürlich Käse.

Durch die Sardellen erhält die Sauce einen angenehmen Grundgeschmack, der jedoch nicht an Fisch erinnert. Die Sauce schmeckt am nächsten Tag noch besser!

 

Schreibe einen Kommentar