Afrikanische Gewürzmischung Berbere einfach selbermachen in 20 Minuten

Eritreische Gewürzmischung Berbere selbstgemacht mit Gewürzmühle und Körben. © Copyright Bettina Katscher 2020
© Copyright Bettina Katscher 2020

Schau auch mal hier:

https://www.silver-caramel.de/chilis-eine-unsterbliche-liebe-seit-ca-8000-jahren/

https://www.zassenhaus.com/produkte/kuechenaccessoires/moerser/68/gewuerzreibe-gusseisen?number=076080

DIY-Fans aufgepasst

Mir ist aufgefallen, dass die hier noch nicht so bekannte Gewürzmischung Berbere gar nicht so leicht aufzutreiben ist.

Kennst und magst du eritreisches bzw. äthiopisches Essen? Wolltest du es schon immer mal selber machen? Eine wichtige Zutat dafür ist die sehr schmackhafte Gewürzmischung Berbere. Damit schmeckt das Essen zu Hause wirklich „echt“ und authentisch. Mich hat das sehr begeistert und da dachte ich, das ist ein Blogbeitrag auf meiner Webseite wert.

Für mehrere Gerichte/Personen:

75 g Chiliflocken

50 g Paprikapulver

1/2 TL Pimentkörner

1/2 TL Gewürznelken

1/2 TL Kardamom

1/2 TL Koriandersamen

1/2 TL Muskat (gerieben)

1/2 TL Zimt (gemahlen)

1/2 Kreuzkümmel (Cumin)

1 TL Ingwer (gemahlen)

1 TL Bockshornklee

Salz & Pfeffer

Und so geht`s:

  1. Für die Gewürzmischung Berbere die Gewürzsamen in einer kleinen Pfanne ohne Fett oder Öl kurz anrösten und dann abkühlen lassen.
  2. Danach in eine Gewürzmühle oder einen Mörser geben und mahlen, bis sie die Größe haben, die du möchtest.
  3. Alles mit den restlichen Gewürzen mischen.
  4. In sterile Aufbewahrungsgläser füllen. So kann die Gewürzmischung mehrere Monate aufbewahrt werden.

Tipps:

Neulich bekam ich total überraschend frischen, selbstgemachten Injera (fluffig-weiches, gesäuertes Fladenbrot mit Teffmehl) geschenkt. Zu Hause hatte ich noch Grünkohl, so dass ich das eritreisch/äthiopische Essen endlich einmal selbst ausprobieren konnte. Außerdem habe ich Kartoffeln mit Möhren und Linsen gekocht und mit dem Berbere gewürzt. Mir wurde gesagt, dass man Injera auch einfrieren kann. Wenn das Fladenbrot und die Gewürzmischung schon einsatzbereit sind, ist das Essen relativ schnell zuzubereiten. Es kommt natürlich darauf an, wieviele Beilagen, Saucen (Wot) oder Toppings du kochst. Bisher habe ich mich für diese drei: Grünkohl, Kartoffeln mit Möhren und Linsen entschieden. Da ich noch so viel Injera hatte, habe ich etwas mehr gekocht, was für mehrere Mahlzeiten reichte. Praktisch, so ein Vorratsessen zu haben, denn dann musst du nicht jeden Tag anfangen zu kochen.

Da ich Berbere so spontan nicht kaufen konnte, musste ich mir eine schnelle Alternative überlegen und habe es deshalb selber hergestellt. Im Mörser geht es schneller, zumindest, wenn er größer ist. Meine Gewürzmühle ist toll, jedoch ist sie für die o.a. Menge etwas zu klein, d.h. ich musste sie oft ausleeren.

Sag danke mit Berbere

Ich habe auch mal Curcuma mit hinzugenommen, weil eine Bekannte meinte, sie würde es dazu auch sehr gerne benutzen. Es hat auf jeden Fall echt gut geschmeckt. Gerade habe ich nochmal recherchiert und auf der Alfons Schuhbeck-Seite habe ich ein Rezept mit Curcuma gefunden. Darin steht auch, dass es kein einheitliches Rezept gibt.

Die Menge hört sich erstmal viel an, aber wenn man das Gewürz häufiger benutzt, ist es natürlich super, wenn man noch einen Vorrat der Gewürzmischung hat.

Mittlerweile habe ich die Gewürzmischung auch für andere Gerichte verwendet, wie neulich für eine Pastasauce. Berbere gibt einen spannenden Grundton. Teste dich am besten an die richtige Menge heran, je nachdem, wie scharf du gerne isst. Berbere ist perfekt für Schmorgerichte und Saucen.

Happy mit Selbstgemachtem

Selbstgemachtes Berbere ist auch ein super Geschenk, z.B. für Weihnachten oder einfach so für Kochfans. Auch das Schild dafür ist upgecycelt, es zeichnete früher Kleidung aus. Die beiden rechten Gläser habe ich aufgehoben und verwende sie immer wieder. Alle Zutaten dafür kannst du auch für andere Rezepte verwenden und meiner Meinung nach sind sie als erweiterte Küchengrundausstattung immer eine gute Hilfe. So ist das Ganze auch ziemlich nachhaltig, besonders, wenn auf Umverpackung bei den Gewürzen verzichtet wird. In Frankfurt gibt es beispielsweise diese Unverpacktläden: ULF und gramm.genau.

Viel Spaß beim Selbermachen der Gewürzmischung Berbere und vielleicht sogar Verschenken dieses leckeren Universal-Gewürzes -und natürlich beim eritreisch-äthiopisch kochen! Also ich bin begeistert von der Gewürzmischung Berbere.

P.S.: Weitere Geschenkideen zum Selbermachen auf meinem Blog findest du hier.

Schreibe einen Kommentar